Sie sind hier: Aktuelles / Berichte 2014

Rettungshundeprüfung am 08.11.2014 in Limburg

Am Wochenende stellten sich Petra mit Wall-E und Sabine mit Percy ihrer ersten Rettungshundeprüfung.

In Limburg starteten am Samstag  insgesamt 7 Teams von verschiedenen Staffeln.

Nach dem Theorietest überzeugten unsere Teams zunächst in der Anzeige.

Im Anschluss folgte die Unterordnung.  Auch hier zeigten beide Teams, was sie in den letzten Jahren trainiert hatten.

Abschließend ging es an die Sucharbeit.

Im Gelände mussten Hund und Hundeführerin zeigen, dass sie bereit für den Realeinsatz sind.

Die Hundeführerinnen mussten mit Karte und Kompass und unter einsatztaktischen Gesichtspunkten ein bestimmtes Gelände durch den Hund absuchen lassen.

Dabei musste der Hund ausdauernd suchen und sich stets lenken und führen lassen.

Im entscheidenden Moment musste er den vermissten Menschen lautstark melden, damit seine Hundeführerin professionell Erste Hilfe leisten und weitere Rettungskräfte anfordern konnten.

Beide Teams absolvierten auch diese Hürde erfolgreich und stehen nun für zukünftige Einsätze zur Verfügung.

25.10.2014 Rettungshundeeignungstest in Offenbach

Am 25.10.2014 legten Julia und ihre Australian Shepherd Hündin Lotte die erste Prüfung auf dem Weg zum Rettungshundeteam ab.

Im Rahmen des Eignungstests wird bewertet wie der Hund auf verschiedene Eindrücke reagiert. Dabei wird er mit Rauch& Feuer, sowie mit seltsamen Personenbildern und diversen unangenehmen Untergründen konfrontiert. Auch darf er sich von unterschiedlichsten Geräuschen nicht verschrecken lassen. Ausserdem darf er mit vielen fremden Menschen spielen oder bei ihnen Leckerchen bekommen. Für Lotte war es ein interessanter und zugleich anstrengender Tag, der mit Erfolg abgeschlossen werden konnte.

13.09.2014 Erfolgreiche Rettungshundeprüfung in Wallau

Am vergangenen Wochenende konnte Sabina erneut mit ihrer Labrador Hündin Layla in der Rettungshundeprüfung Fläche überzeugen.

Nach dem Fachfragentest am Morgen, ging es nach den Unterordnungsprüfungen direkt in die Flächensuche. Dort konnte Layla die beiden Versteckpersonen innerhalb weniger Minuten lokalisieren, ihrer Hundeführerin melden und die Prüfung mit Erfolg beenden.

20.07.2014 Vorführung am 2. Aktionstag der FF Nieder-Weisel

Am 2. Aktionstag der Freiwilligen Feuerwehr Nieder-Weisel war auch die Rettungshundestaffel Friedberg vertreten. Neben Beförderungen der Feuerwehrkollegen und Übungen der Jugendfeuerwehr, sowie eines Containerbrandes, sorgten auch die Rettungshunde für einen attraktiven und interessanten Programmpunkt.

Es war ein spannender Tag mit vielen netten Kollegen der Feuerwehr, die die Hunde sogar mit bester Fleischwurst versorgten.

Den Besuchern des 2. Aktionstages der Freiweilligen Feuerwehr Nieder-Weisel zeigten die Hunde ihre Fähigkeiten sowhol im Bereich der Gerätearbeit, als auch Unterordnung und demonstrierten was sie tun, wenn sie einen Vermissten finden. Auch Übungen, die nicht direkt mit der Rettungshundearbeit zusammenhängen wurden gezeigt.

Das Video der Vorführung gibt es hier.

06.07.2014 Vorführung am Tag der Hilfsorganisationen in Butzbach

Im Butzbacher Schlosspark fand am 6.7.2014 der Tag der Hilfsorganisationen statt. Organisiert wurde der Tag von der Feuerwehr Butzbach, den Maltesern aus Butzbach und der DLRG Ortsgruppe Butzbach.

Auch die Rettungshundestaffel des DRK Friedberg war vertreten und stellte die Arbeit mit ihren Rettungshunden vor. An einem Stand konnten sich die Besucher über den Einsatzbereich der Rettungshunde informieren und mehr über die Teammitglieder erfahren.

Am Nachmittag zeigten die Hunde im Rahmen einer Vorführung, was sie bereits gelernt hatten. Der Verlauf der Ausbildung eines Rettungshundes wurde dargestellt.

Zunächst steht das Spiel mit einem Menschen auf dem Programm, so zeigten Border Collie Hündin Mascha und Australian Shepherd Rüde Grisu wie sie mit ihren Hundeführerinnen, aber auch mit anderen Menschen spielen und sogar unter großer Ablenkung, ist das Spiel für sie immer das Größte.

 

Die beiden Freiverweiser der Staffel, Mascha und Beauceron Hündin Jolie, zeigten  im Anschluss wie sie ihre Hundeführerinnen auf einen Fund aufmerksam machen.

 

Nachdem sie den Vermissten aufgefunden haben, kehren sie zu ihrer Hundeführerin zurück und melden ihren Fund indem sie anspringen oder die Hand in den Fang nehmen.

Dass es auch andere Möglichkeiten gibt, einen Fund zu melden, zeigt schließlich Labrador Hündin Layla. Nach dem Fund bleibt sie bei der vermissten Person und bellt bis zum Eintreffen der Hundeführerin. Die Zuschauer konnten sich selbst für Layla verstecken und erfahren wie laut der Hund bei einem Fund bellt.

 

Australian Kelpie Rüde Diego zeigt im Anschluss, dass auch ungewöhnliche Situationen beherrscht werden. Ein Mensch hatte sich im Tarnanzug versteckt und wurde dennoch von Diego gefunden.

 

Der Border Collie Rüde Luca zeigte auf den Geräten seine Balancekünste, so lief er über eine waagrechte Leiter und bewältigte die wackelnde Fassbrücke mit Leichtigkeit.

Wie schnell und wendig Hunde agieren können, zeigte Grisu in einem rasanten Frisbeespiel.

Nebenbei lernen die Hunde auch viele Tricks, die sie in der Staffelarbeit zwar nicht direkt brauchen, die allerdings den Zusammenhalt zwischen Hund und Hundeführer stärken. Golden Retriever Rüde Percy zeigte, wie er ein ganzes Wiener Würstchen auf der Nase balancieren kann und geduldig auf das "okay" von seiner Hundeführerin wartete, um es dann zu fressen.

Zur Belohnung für die gelungene Vorführung hatte die Feuerwehr Butzbach jede Menge Fleischwurst für die Hunde organisiert.

14.06.2014 Vorführung in Nieder-Mockstadt

Die Elterngruppe NiMo 2009 e.V. feierte ihr 5-jähriges Bestehen und stellte für das diesjährige Spielplatzfest ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine. Mit dabei war die Rettungshundestaffel des DRK Friedberg. Den Besuchern wurde die Ausbildung der Rettungshunde erklärt und anhand einiger Übungen demonstriert. Auch konnten sich interessierte Kinder von den Hunden suchen lassen. Im Anschluss standen die Hunde für Streicheleinheiten zur Verfgung und die Mitglieder der Rettungshundestaffel beantworteten alle Fragen der Besucher.

27.04.2014 Vorführung bei der Freiwilligen Feuerwehr Wehrheim

Zum Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Wehrheim stellte die Rettungshundestaffel des DRK Friedberg die Fähigkeiten ihrer Hunde unter Beweis.

Die Vierbeiner zeigten dabei ihre Geschicklichkeit beim überqueren einer Leiter und der Wackelbrücke. Es wurde der Weg der Ausbildung eines Junghundes bis hin zum geprüften Rettungshund gezeigt. Im Anschluss standen die Hunde für Streicheleinheiten bereit und die Hundeführer beantworteten alle Fragen zum Thema Rettungshundearbeit.